Sonnenbrand ade: Die Unterdachmarkise verwandelt Terrassendächer in stilvolle Schattenspender – ein echtes Plus nicht nur im Hochsommer. Die robuste, passgenaue Markise macht unter jedem Terrassendach eine gute Figur und punktet mit ihrer leichten Handhabung.

Rendezvous auf der Terrasse

Terrassendächer liegen im Trend. Kein Wunder – wer wünscht sich nicht ein dauerhaftes, stabiles Dach über dem Kopf, mit dem man das Frühstück im Freien selbst bei Regen genießen kann? Das Problem: Ist das Wetter zu schön, wird die Konstruktion schnell zum Treibhaus. Per Kurbel oder Motor fährt das Markisentuch aus, legt sich elegant unter das Terrassendach und sorgt für kühlenden Sonnenschutz. Die Terrassendach-Innenbeschattung bietet höchste Qualität: Pulverbeschichtet sowie mit Schienenführung und Gegenzugsystem ausgestattet verbindet sie hochwertige Verarbeitung mit Komfort und Stabilität – und wertet auch optisch jede Terrasse auf.

Sommerlaune XXL

Groß, größer: Die elegante Terrassendach-Innenbeschattung ist einteilig in einer Breite von bis zu 6.000 mm und einem Ausfall von bis zu 4.500 mm erhältlich. Und wem das noch nicht reicht, der koppelt einfach zwei Markisen aneinander und erreicht so eine Breite von 10.000 mm! Trotz dieser Ausmaße ist die Markise bemerkenswert filigran: Die seitlichen Schienen halten das Tuch fest in der Spur und harmonieren perfekt mit dem Terrassendach. Praktisch: In Kombination mit einer Senkrechtmarkise bietet die Unterdachmarkise Rundum-Sonnenschutz. Äußerst bequem ist der serienmäßig eingebaute Motorantrieb mit elektronischer Endabschaltung, der geschützt im robusten Markisenkasten untergebracht ist. Optional ist auch eine Funksteuerung möglich.

Gefällt mir